top of page

Wie und von wem wird HaH betrieben?

Have a Heart-Namibia wird von einem freiwilligen Komitee von 7 Mitgliedern und Direktoren geleitet. Die nach namibischem Recht jährliche Rechnungsprüfung wird selbstverständlich durchgeführt. Neun Freiwillige leiten kleine Teams in verschiedenen Städten, sie werden von einem leitenden Manager und Assistenten unterstützt. Unsere vielen engagierten Freiwilligen, viele sind seit der Gründung von Have a Heart vor 11 Jahren dabei, haben signifikant zu diesem erfolgreichen Projekt beigetragen. Wir passen uns Herausforderungen an, einschließlich der Auswirkungen von Covid-19 und des Todes unserer Gründerin. Wir bleiben fest entschlossen den Tieren zu helfen! Wir schätzen unsere Freiwilligen ihre fantastische Arbeit sehr. Wir arbeiten kosten effektiv und bieten gleichzeitig hervorragende Versorgung der Tiere durch die Tierärzte. Das kulturelle Verständnis unseres Teams in Namibia gewährleistet eine effektive Kommunikation und gesellschaftliches Engagement welches mit Dankbarkeit akzeptiert und angenommen wird.

Geschichte

Seit der Gründung im Jahr 2012 durch Lindie Prinsloo in Outjo hat der Erfolg von Have a Heart signifikant zugenommen. Mit der baldingen Unterstützung engagierter Freiwilliger gewannen die ersten Bemühungen des Spenden sammeln schnell an Schwung. Im Jahr 2013 organisierte Have a Heart erfolgreich seine ersten Kastrationstage in den Städten Outjo, Otjiwarongo, Kalkfeld, Windhoek und Rehoboth. Dies führte zur Operation von insgesamt 447 Tieren im Jahr 2013. Es wurde sofort offensichtlich, wie groß die Nachfrage nach der Hilfe von Have a Heart durch verantwortungsbewusste Hundebesitzer und Katzenbesitzer in Namibia damals schon war. Und immer noch ist!

 

Angesichts der enormen Nachfrage durch verantwortungsbewusste Tierbesitzer in Namibia weitete Have a Heart im Laufe der Jahre seinen Wirkungsbereich aus. Mit mehr und mehr Freiwilligen und Tierärzten, die sich Have a Heart anschlossen, stieg auch die Anzahl der Städte, in denen Kastrationstage durchgeführt wurden. Und die Anzahl der jährlich kastrierten, geimpften und gegen Parasiten behandelten Tiere stieg stetig an.

 

Auch als die Herausforderungen der COVID-19-Pandemie starteten, blieb Have a Heart weiterhin der Hilfe für bedürftige Tierbesitzer verpflichtet. Menschen verloren ihre Jobs, Häuser und Familien - wir waren entschlossen, dass sie nicht auch noch ihre treuen Haustiere verlieren oder mit Nachwuchs noch zusätzliche Tiere zu füttern hatten. In Zusammenarbeit mit ganz tollen Tierärzten leistete Have a Heart in schwierigen Zeiten unverzichtbare Hilfe. Gemeinsam konnten wir im Jahr 2020 über 1800 Hunden und Katzen helfen und im Jahr 2021 über 2700 Hunden und Katzen!

  

Jetzt, im Jahr 2023, hat Have a Heart sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: täglich zehn Hunden und Katzen durch Kastration zu helfen. Dank der unerschütterlichen Unterstützung verantwortungsbewusster Tierbesitzer, lokaler und internationaler Spender, fleißiger Tierärzte und engagierter Freiwilliger wird dieses Ziel Realität. Gemeinsam machen wir einen bedeutenden Unterschied im Leben von Tieren und ihren Besitzern und schaffen eine bessere Zukunft für alle Beteiligten. Es besteht kein Zweifel daran, dass Have a Heart das Leben von Tausenden von Hunden und Katzen und ihren Besitzern in den letzten 10 Jahren verbessert hat. Und mit Ihrer Unterstützung und Spenden wird dies hoffentlich noch weitere 10 Jahre und mehr so weitergehen!

bottom of page